Teilnehmer Login
Schließen

Presse

15. Breitband-Forum KölNRW - In Kooperation mit der Bitkom Akademie

29.05.13 -

15. Breitband-Forum KölNRW: Slow Motion für FTTH, Fast Forward für Vectoring? 

Am 11. Juni 2013, 14.00 – 19.00 Uhr, widmet sich das 15. Breitband-Forum der Frage, wie es weiter geht mit Glasfaser und wie die Chancen für Vectoring stehen, nennenswerte Marktanteile zu erringen.

Köln, 22. April 2013 

Die TK-Infrastrukturdebatte der letzten Jahre war geprägt von Streben nach immer mehr Bandbreite – am liebsten auf Glasfaser als ultima ratio für eine zukunftssichere, nationale Infrastruktur, aber: Es muss bezahlbar bleiben. Die Lücke zwischen Ehrgeiz und verfügbaren Mitteln hat manches verlangsamt, aber jetzt gibt es Bewegung.

Zum einen ist es eine spannende Frage, ob es mit der aktuellen Forcierung von Vectoring gelingen kann, den Anschluss an die führenden Länder in Sachen breitbandigem Internet nicht zu verlieren – und dabei gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit dieses Ansatzes sicherzustellen.

Zum anderen hat die EU-Kommission neue Breitband-Richtlinien verabschiedet. Sie lassen Zuwendungen durch öffentliche Hände auch in Stadt- und Ballungsgebieten zu, wenn dadurch eine wesentliche Netz-Verbesserung erreicht wird. Durch Koordination lokaler Baumaßnahmen sollen darüber hinaus die Ausbaukosten um bis zu einem Drittel gesenkt werden. Ziel: Bis 2020 soll die Hälfte aller europäischen Haushalte mit Internet-Anschlüssen von mehr als 100 Mbps versorgt sein.

Das 15. Breitband-Forum will abseits regulatorischer Diskussionen eine Übersicht über die Glasfaser-Aktivitäten in Deutschland geben (mit Vertretern von Bearing Point, EWE TEL und Huawei), kontrastiert mit einer Diskussion über die Perspektiven von Vectoring (mit Vertretern der DTAG, Keymile und Ericsson). Abgerundet wird die Konferenz von einer Diskussion zwischen Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky, Thorsten Schick, MdL und Medienbeauftragter der CDU NRW-Landtagsfraktion, Dr. Iris Henseler-Unger, Vizepräsidentin der BNetzA und Prof. Dr. Nico Grove, Universität Weimar, über „Breitband zwischen politischem Ehrgeiz und unternehmerischem Business Case.“

Für Interessierte ist vor und nach der Veranstaltung jeweils eine Führung vorgesehen: 11.6.2013, 14.00 – 19.00 Uhr, Vodafone Campus, Ferdinand-Braun-Platz 1, (Navi: Willstätter Str. 71-73) in 40549 Düsseldorf.

Anmeldungen zur Veranstaltung sind entweder unter www.medienakademie-koeln.de möglich oder per E-Mail an Rajan Bauschulte (bauschulte@medienakademie-koeln.de): deutsche medienakademie GmbH, Im Media Park 8, 50670 Köln, Telefon:
+49 (0) 221 57 43 – 72 07, Fax: +49 (0) 221 57 43 – 72 01.