Teilnehmer Login
Schließen

Termine

3. Forum 3D-Druck und Recht

Experten-Konferenz zur Qualitätssicherung und IT-Sicherheit in der additiven Fertigung

Registrierung wurde geschlossen.

Roundtable
21.03.2017
09:00 bis 17:00 Uhr
IHK Köln, Camphausensaal
Unter Sachsenhausen 10-26
50667 Köln

Ekkehart Gerlach

kostenlos €


Informationen

Bereits zum dritten Mal lädt die DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH – mit freundlicher Unterstützung durch den Lehrstuhl Fertigungstechnik der Universität Duisburg-Essen, die deutsche medienakademie GmbH, das Magazin 3D fab+print und die Initiative Digital Cologne - zu der jährlichen Experten-Konferenz „3. Forum 3D-Druck und Recht“ ein. Während sich das 1. Forum 3D-Druck im März 2015 grundsätzlichen rechtlichen Aspekten der additiven Fertigung widmete, wurden im 2. Forum 3D-Druck im März 2016 Businessmodelle innovativer Unternehmen im Umfeld dieser Zukunftstechnologie und deren rechtliche Implikationen beleuchtet.

Hieran anknüpfend steht im März 2017 der Schwerpunkt Qualitätssicherung und IT-Sicherheit in additiven Produktionsprozessen im Vordergrund. Denn die wirtschaftlichen Potentiale des 3D-Drucks können in den jeweiligen Branchen nur dann vollends ausgeschöpft werden, wenn die vielschichtigen Rechtsfragen von vornherein einbezogen werden. Dabei ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor die Qualitätssicherung. Unternehmen müssen sich daher darüber bewusst sein, dass sämtliche Schritte entlang der Wertschöpfungskette Gegenstand von rechtlichen Auseinandersetzungen werden können. Denn treten Fehler am oder im Produkt auf, ist die Folge regelmäßig die Geltendmachung von Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen. Je nach Perspektive werden die in der Produktionskette Beteiligten die Auffassung vertreten, dass die Anforderungen an die geschuldete oder zu erwartende Qualität eingehalten oder eben nicht eingehalten worden sind.

Experten stellen Anforderungen und Herausforderungen der Qualitätssicherung auf den einzelnen Stufen der Wertschöpfungskette dar, die von Rechtsexperten spiegelbildlich betrachtet werden. Eine Übersicht zu den geplanten Vorträgen finden Sie im anliegenden Programm, das ausreichend Gelegenheit für Diskussionen und individuelle Gespräche vorsieht.


Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer deutsche medienakademie GmbH, Köln

08:30 Uhr
Registrierung, Begrüßungskaffee und Snacks

09:30 UhrGrußwort der Industrie- und Handelskammer zu Köln
09:35 UhrBegrüßung
  • Klaus M. Brisch, LL.M. (USA), Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Partner, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln
  • Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Witt, Universität Duisburg-Essen, Institut für Produkt Engineering, Inhaber des Lehrstuhls Fertigungstechnik
09:40 UhrEinführung
  • Additive Fertigung – Die Herausforderungen in der Wertschöpfungskette
    Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Witt, Universität Duisburg-Essen, Institut für Produkt Engineering, Inhaber des Lehrstuhls Fertigungstechnik
10:00 UhrPanel 1: Material – Software – Anlage – Impuls-Statements
  • Beschaffung in der Produktion – Qualitätsanforderungen an das Pulver
    Jakob Fischer, Projektleiter Entwicklung, Heraeus Additive Manufacturing GmbH, Hanau
  • Absicherung von Qualitätsansprüchen mittels Software-Lösungen für den 3D-Druck
    Dr. Volker Schillen, Brand Manager Custom Solutions, Materialise GmbH, Bremen
  • Qualitätssicherung aus der Sicht eines Anlagenherstellers
    UWE Bögershausen, CFO, SLM Solutions Group AG, Lübeck
  • Qualitätssicherung entlang der Produktionskette – Abgrenzung rechtlicher Verantwortlichkeiten
    Klaus M. Brisch, LL.M. (USA), Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Partner, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln
  • Podiumsdiskussion
12.00 UhrMittagspause und Networking

13.30 UhrPanel 2: Der Fertigungsprozess – Impuls-Statements
  • Fertigungsprozesse – Qualität und Dienstleistung in komplexen Produktionsschritten
    Stephan Kegelmann, Geschäftsführer, Kegelmann Technik GmbH, Rodgau-Jügesheim
  • IT-Sicherheit in der additiven Fertigung – Sichere Kommunikation, Authentizität und Rückverfolgbarkeit
    Andrei Mituca, Geschäftsführer, 3dTrust GmbH, München
  • Qualifizierung und Zertifizierung im 3D-Druck
    Jens Groffmann, Innovationsmanager Additive Fertigung, TÜV NORD Group, Essen
  • Qualitätssicherung durch mehrere Parteien – rechtliche Lösungen
    Marco Müller-ter Jung, LL.M., Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Partner, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln
  • Podiumsdiskussion
15:10 UhrKaffeepause und Networking
15.40 UhrPanel 3: Best-Practices und Perspektiven
  • Qualitätssicherung additiver Bauteile für Luftfahrtantriebe
    Thomas Dautl, Leiter Fertigungstechnologie und Industrialisierung, MTU Aero Engines AG, München
  • Qualitätsanforderungen additiver Fertigung bei der Deutschen Bahn
    Stefanie Brickwede, Projektleiterin Leuchtturm, 3D Druck und Netzwerk "Mobility goes Additive", Deutsche Bahn AG, Berlin
  • Digitalisierung der Prozesskette – IT-Sicherheit als Compliance-Anforderung
    Klaus M. Brisch, LL.M. (USA), Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Partner, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln
  • Podiumsdiskussion
17:00 Uhr

Schlusswort

  • Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Witt, Universität Duisburg-Essen, Institut für Produkt Engineering, Inhaber des Lehrstuhls Fertigungstechnik
  • Klaus M. Brisch, LL.M. (USA), Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Partner, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln
im AnschlussGet-together mit Imbiss

Registrierung wurde geschlossen.