Teilnehmer Login
Schließen

Termine

Alle reden über „Future Work“ – lassen uns die neuen Technologien wirklich anders arbeiten?

Executive Roundtable über die Technologie-Potenziale, die die Arbeit einfacher und komplizierter zugleich machen

Registrierung wurde geschlossen.

Bitkom Akademie
26.10.2016
13:00 bis 19:00 Uhr
Die Führungskräfte e.V.
Alfredstr. 77-79
45130 Essen

Ekkehart Gerlach

290.00 €
Bitkom-Mitglieder 190,00 €, jeweils zzgl. 19% MwSt.


Informationen

Überall wird von Digitalisierung gesprochen – da darf die Arbeitswelt der Zukunft als „Future Work“ nicht fehlen. Ob wir nun tatsächlich im Zeitraffer bei HR 4.0 – in semantischer Anlehnung an Industrie 4.0, aber doch nicht nur auf „Industrie“ beschränkt – gelandet sind, sei dahin gestellt. Da werden zeitliche und räumliche Freiheiten bei der Arbeitsleistung aufgrund breitbandiger Online-Vernetzung genannt, die Übernahme von Routine-Tätigkeiten durch Software, Crowd-Working oder eine vermehrte Arbeitsteilung – haben wir das Arbeits-Paradies vor uns?

Google, Microsoft oder Wordpress stellen lt. Presseberichten ihren Mitarbeitern i.S. der Arbeitszeit-Souveränität frei, wann und wo sie ihre Aufgaben erledigen. Viele Büros würden durch die Nutzung eines „Home Office“ überflüssig und digitale Kommunikationskanäle, zunehmend über Social Media, stünden bei der Erbringung der Arbeitsleistung im Vordergrund. Nicht zuletzt würde „People Analytics“ tiefgreifende Veränderungen in der HR-Organsisation in Unternehmen, in Recruiting und Talent-Management zur Folge haben – so viele Experten.

Im Vordergrund vieler Diskussionen steht dementsprechend, ob im Zuge dieser Entwicklung die Work-Life Balance wirklich positiv entwickelt werden kann, inwieweit wir mobil oder „entgrenzt“ arbeiten und auch, ob irgendwann später noch genug Arbeit für Alle da ist. Da diese Diskussionen stark aufbauen auf technologischen Veränderungen, die an vielen Stellen noch keineswegs klar sind, wie z.B. die Veränderungen bei den Endgeräten, bei der Vernetzung und Automatisierung, ist es geboten, zunächst einmal die Basis für die Prognosen zu Future Work bzw. HR 4 abzuwägen. Auf der Basis dieser Abwägung will der kommende Roundtable der TechTrends-Reihe diskutieren, welche Veränderungen sich aus den technologischewn Entwicklungen tatsächlich ergeben, also Potenzial für „Future Work“ haben.


Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche medienakademie, Köln

13.00 UhrBegrüßung
Dr. Ulrich Goldschmidt, Vorstandsvorsitzender, Verband DIE FÜHRUNGSKRÄFTE e.V. (DFK), Essen

13.15 UhrEinführung
Judith Klups, Future Work Strategist, Zukunftsagenten GmbH, Bergisch Gladbach

13.45 UhrTechnologien, die unser Arbeiten verändern (können) - Impuls-Statements & Diskussion
  • New White Collar Working mit Handhelds/Wearables und Online-Assistentinnen?
    Oliver Seipp, Senior Architect- Strategy & Innovation, Microsoft Deutschland GmbH, Unterschleißheim
  • Vernetzung 4.0: Messenger, Single Sign-On-Plattformen, Unified Communication & Collaboration...
    Joachim Stegmann, Leiter Future Communication, Telekom Innovation Laboratories, Berlin
  • Webstühle - Vollautomatisierung - Robotics?
    Dr.-Ing. Sören Kerner, Abteilungsleiter Automation und eingebettete Systeme, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund
  • Digitales lebenlanges Online-Lernen?
    Thomas Seidel, Chief Digital Officer, TÜV SÜD Akademie GmbH, München
15.15 UhrCoffee & Cake

15.30 UhrVon der Art des Arbeitens - Impuls-Statements & Diskussion
  • Kompetenzen, Effizienz & Engagement, virtuelle Teams- eine Lernreise in die vernetzte Welt
    Harald Schirmer, Manager Digital Transformation & Change, Continental AG, Hannover
  • Information & Kommunikation: Kürzer und schneller?
    Prof. Dr. Niklas Mahrdt, Professor für Crossmedia-Markenstrategien, Rheinische Fachhochschule Köln, Gründer und Direktor, MEDIA ECONOMICS INSTITUT, Köln
  • Führungskultur: Vernetzt und ohne Hierachien?
    Bernd Fiedler, Bereichsleiter HR- Consulting, invention GmbH, Köln
  • Der Arbeitsplatz der Zukunft
    Dirk Pothen, Managing Direktor DACH, SQS Software Quality Systems AG, Köln
17.00 UhrCoffee & Cake

17.15 UhrRahmenbedingungen, die befördern oder behindern - Impuls-Statements & Diskussion
  • Schöne Neue Arbeitswelt - aber wie Daten und Knowhow schützen?
    Thorsten Jansen und Marcus Kissel, Rechtsanwälte, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln
  • Alles Online - Die Optimierungsmethode der Wahl für Recruiting und Talent Management?
    Martin Wollziefer, Geschäftsführer, Sauerwald Wollziefer GmbH & Co. KG, Bergisch Gladbach
  • Vom Umgang mit den HR-Ressourcen - Plattformen statt Personalabteilungen?
    Dr. Bernhard Rosenberger, Geschäftsführender Gesellschafter, Rosenberger & Partner, Wiesbaden
18.45 UhrFazit

19.00 UhrImbiss & Networking

Registrierung wurde geschlossen.