Teilnehmer Login
Schließen

Termine

Intelligent Car 2025: Vernetzt, automatisiert, autonom?

Experten Roundtable: Immer mehr Funktionen, immer sicherer, immer mehr Assistenz, immer mehr Geschäft?

Bitkom Akademie
21.06.2017
13:00 bis 19:00 Uhr
Serviceplan Group/Haus der Kommunikation
Brienner Str. 45
80333 München

Ekkehart Gerlach

290.00 €
Bitkom-Mitglieder 190,00 €, jeweils zzgl. 19% MwSt.


Informationen

Vernetzung und Digitalisierung werden wesentliche Einflussfaktoren in der zukünftigen Entwicklung des Automobils sein. Nur: Wie geht das? Wie muss z.B. sichere, verlässliche und absolut stabile automobile Software aussehen? Welche Assistenten helfen? Und welchen Nutzen hat der Käufer, dass er beim Fahren „Big Data“ abliefert, neben den Nutzen für die Auto-Hersteller, den Handel und die Werkstätten, die Versicherungen – mit anderen Worten: Was wird und wenn ja, wie, anders als zuvor,  besser, sicherer und einfacher?

Seit vielen Jahren werden ab der oberen Mittelklasse Telematik-Dienste angeboten, von Basis-Telematik-Diensten wie Pannen-Anrufe und Ortung, über Life-Navigation bis hin zu Infotainment-Services, die allerdings bis in die Gegenwart kaum nachgefragt wurden. Auch viele Offline-Assistenten, die bereits seit Jahren breit verfügbar sind wie selbst-einparkende Fahrzeuge, wurden bisher nur wenig genutzt. Bis 2020 soll allerdings die Nachfrage nach solchen Funktionen sprunghaft ansteigen.

Unterstützend könnte dabei wirken, dass erwartet wird, dass lokal und offline im Auto verfügbare Künstliche Intelligenz und Sprachein- und ausgabe immer besser werden und mit Assistentinnen wie Alexa, Cortana oder Siri die Handhabung solcher Dienste komfortabler machen. Aspekte, die zu klären wären sind daher u.a.

  • Wieviel Künstliche Intelligenz dürfen wir im Intelligent Car in den nächsten Jahren offline oder in der Cloud erwarten, und was kann sie überhaupt?
  • Sind die immer zahlreicheren Assistenz-Funktionen wie z.B. im FCA Konzept-Auto Portal auf breiter Basis ein tragfähiger Kompensationsmechanismus für noch geringe Reichweiten von E-Autos?
  • Fahren die Connected Cars der Zukunft unterbrechungslos verlässlich breitbandig mit 5G real time vernetzt?
  • Welche Plattformen werden die Dienste der Zukunft anbieten, werden es proprietäre oder offene Plattformen, z.B. auf Basis von Free and Open Source Software (FOSS) sein?

Alles in allem, was heißt das für die Digitalisierung der Geschäftsmodelle in der Automobilindustrie? Welche neuen Player wird es geben – denn es könnten nicht nur klassische OEMs geeignete Angebote machen, sondern mit Alphabet, Apple & Co. auch weitere branchenfremde Unternehmen ihren Anteil an der Mobilitätsindustrie der Zukunft haben wollen.

Im Roundtable der Bitkom Akademie sollen der Stand der Technologie, Geschäftsmodelle und wichtige Rahmenbedingungen aus sehr verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und diskutiert werden.


Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche medienakademie, Köln

13:00 Uhr

Begrüßung
Ronald Focken, Geschäftsführer, Serviceplan Gruppe, München

13:15 Uhr

Einführung

  • Schlüsseltrends der automobilen Digitalisierung
    Matthias Loebich, Partner, Globaler Leiter Automotive, BearingPoint GmbH, München
13:45 Uhr

Technologien: Impuls-Statements & Diskussion

  • Wo steht die Forschung?
    Dr. Claus Doll, Leiter Geschäftsfeld Mobilität, Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe - tbc.

  • Spracheingabe: Am Anfang war das Wort...
    Reimund Schmald,
    Business Development Manager Mobile Content, EMEA, Nuance Communications Deutschland GmbH
  • Anforderungen des Connected Car an IT und TK
    Kristian Weiß, Senior Sales Manager, Digital Division - Connected Mobility, T-Systems International GmbH
15:15 UhrCoffee & Cake

15:45 Uhr

Anwendungsszenarien: Impuls-Statements & Diskussion

  • Perspektiven bei BMW
    Tanja Otte-Tillet, Kommu
    nikationsmanagement BMW ConnectedDrive, BMW AG, München
  • Revolutionieren offene Plattformen die Logistikbranche?
    Jürgen Hindler, Senior Manager Business Development, RIO, Volkswagen Truck & Bus GmbH, Braunschweig
  • Car-Key auf dem Smartphone – Beispiel einer „Schlüssel“technologie?
    Robert Knechtel, Senior Manager, BearingPoint GmbH, Frankfurt/M
17:15 UhrCoffee & Cake

17:30 Uhr

Rahmenbedingungen - Impuls-Statements & Diskussion

  • Stehen intelligente Autos demnächst vor Gericht?
    Marco Müller-ter Jung, LL.M.
    , Partner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln
  • Intelligent Car Security – ein Spielverderber?
    Hartmut Kaiser, Senior Product Manager Automotive Security, secunet Security Networks AG, München
  • Autonomeres Fahren auf Deutschlands Strassen – Sicherer oder unsicherer?
    Jürgen Bönninger, Geschäftsführer, FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH, Dresden
19:00 UhrImbiss & Networking