Teilnehmer Login
Schließen

Termine

Neue Netze, NGN, Future Internet - Alles im Lot?

Perspektiven zukünftiger Vernetzung

Registrierung wurde geschlossen.

Bitkom Akademie
05.02.2015
13:00 bis 19:00 Uhr
CINIQ-Center des Fraunhofer HHI
Salzufer 6 (Eingang Otto-Dibelius-Straße, 4. OG)
10587 Berlin

Ekkehart Gerlach

290.00 €
BITKOM-Mitglieder 190,00 €, jeweils zzgl. 19% MwSt.


Informationen

Während Breitband und Weiße Flecken im Vordergrund des Interesses von Medien und Politik bezüglich der Weiterentwicklung des Internet stehen, bleiben andere, nicht weniger wichtige Bereiche zukünftiger Netze eher der Diskussion von Experten vorbehalten: Da geht es z.B. um All-over-IP, um Software-Defined Networks (SDN) oder Netzvirtualisierung (NFV), um Sicherheit und schließlich auch um Evolution oder Revolution. Die einen sehen das Internet heutiger Prägung schon am Ende und wollen gerne auf der grünen Wiese neu bauen, für andere reicht eine drastische Kernsanierung und Dritte schließlich sehen nur evolutionäre Anpassungen - das Internet käme ja „aus der Steckdose“. Was im Einzelnen auch tatsächlich passieren wird, klar ist, dass die nächsten Jahre im Zeichen vieler Veränderungen im Netz stehen werden. Allerdings sind nicht alle Einflussfaktoren leicht erkennbar und noch weniger prognostizierbar: Breitgefächerte Expertendiskussion ist notwendig, nicht nur über Breitband oder neue Top-Level-Domains, sondern auch über Fragen wie z.B.

  • All-over-IP: Werden alle Netze irgendwann interaktive Netze auf IP-Basis sein – und was bedeutet das - oder wird es noch dezidierte Netze geben wie z.B. uni-direktionale Broadcast-Netze?
  • SDN und NFV: Werden die Zukunftsnetze „software-defined“ und „netzwerk-virtualisiert“ sein?
  • IoT und IoE: Wird das Internet der Zukunft, nachdem bereits jetzt ein großer Teil des Internetverkehrs von Maschinen generiert wird, womöglich auch konzeptionell immer mehr auf „Dinge“ statt auf Personen ausgerichtet?
  • Security: Können die Zukunftsnetze zu Sicherheit und Vertrauen beitragen, wird die offene globale Vermaschung weiter voranschreiten, oder gibt es ein Zurück zu nationaler Abschottung?
  • Clean Slate: Wird die Evolution, Kritiker sagen das Reparieren, am und im gegenwärtigen Internet und wenn ja, wie lange, weitergehen, oder werden die disruptiven clean slate-Ansätze des Future Internet bereits in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen?

Der Workshop bietet die Plattform für eine offene Diskussion mit Experten unterschiedlicher Herkunft, Praktikern genauso wie Forschern, zeigt auf, wo welche Optionen und Chancen bestehen und welche Hemmnisse einem neuen Internet in die Quere kommen könnten.


Agenda


Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche medienakademie

13.00 Uhr
Begrüßung

13.15 Uhr
Einführung: Von archaischen Architekturen zu Zukunftsnetzen?
Prof. Dr. Paul Müller, Fachbereich Informatik, Technische Universität Kaiserslautern und Technical Coordinator, G-Lab, Würzburg

14.00 Uhr
Aus der Beratungspraxis: Voraussetzungen für zukunfts-orientierte Netze
Christian Schäfer, Senior System Engineer, 7P Solution & Consulting AG, Ratingen

14.30 Uhr
Coffee & Cake

14.45 Uhr
Was kann sich, was muss sich in Netzen der Zukunft ändern?
Impuls-Statements und Diskussion
  • All-over-IP - Ist das Thema durch?
    Dr. Norbert Niebert, Manager Technology & Innovation, Ericsson GmbH, Herzogenrath
  • SDN und NFV - Eckpunkte zukünftiger Netze?
    Gerhard Abeska, Networking Business Manager EMEA, Dell GmbH, Frankfurt
  • M2M, IoT und IoE - Wie müssen Dinge-Netze aussehen?
    Jürgen Hase, VP M2M Competence Center, Deutsche Telekom AG, Bonn
  • Mobile - Der größte Veränderer im Netz der Zukunft?
    Michael Lemke, PhD., Director Wireless Marketing DTBU, HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH, Eschborn
  • Smarte Plattformen für Enterprise Communications - alles integriert?
    Karl Klug, Consulting (zuvor Leiter Innovation Management, Unify GmbH & Co. KG, ex-Siemens Enterprise Communications), München
17.00 Uhr
Coffee & Cake

17.15 Uhr

Future Internet-Projekte als Speerspitze der Entwicklung? Das Beispiel Software-Defined-Data-Center
Prof. Dr. Paul Müller, Fachbereich Informatik, Technische Universität Kaiserslautern und Technical Coordinator, G-Lab, Würzburg

Herausforderungen eines Pan-Europäischen Netzes versus lokaler Bedürfnisse und Rahmenbedingungen
Dr. Sven Hischke, VP Pan-European IP Transformation, Deutsche Telekom AG, Bonn

Neue Strukturen für das Internet
Prof. Dr. Christoph Meinel, Direktor, Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH an der Universität Potsdam

Abschlussdiskussion

19.00 Uhr
Imbiss & Networking

Registrierung wurde geschlossen.