NEXT-GEN-INTERNET

Abschied vom Internet as-we-know-it?

Connectivity und CUGs, Regulierung und Resilienz, Security und Souveränität - da kommt Einiges auf uns zu

Das offene, globale Internet – für viele Beobachter und Nutzer der Inbegriff von Freiheit und Vielfalt. Doch bereits in den Anfängen des Internet schufen manche Länder Kontrollmechanismen, um sich gegen allzu globale Einflüsse abzusichern und website-übergreifend entstanden Geschlossene Benutzergruppen als Interessengruppen zu einem bestimmten Thema - Closed-User-Groups (CUGs) als Thema mit gewaltiger Spannkraft und sicherlich als ähnlich bedeutsam wie andere Eckpflöcke des Internet, z.B. Regulierung, Resilienz, Security und Souveränität einzustufen.

Es gibt viele Themen, die ein Internet-Analyst mit Blick auf die nächsten 10 Jahre untersuchen könnte. Für Unternehmen besonders interessant sind Optionen, ihre Connectivity anders als wie bisher, z.B. mit direktem Peering zu Netzknoten und Koop-Plattformen, dem Bau von CUGs, der Überarbeitung von Resilienz-Mechanismen, die mehr als einen auf Pandemien ausgelegten Stresstest überstehen, eine state-of-the-art Security-Strategie und der frühzeitigen Einplanung von Souveränitäts-Merkmalen, was immer das im Einzelfall auch bedeuteten mag.

In den letzten Jahren, aber aktuell ganz besonders hat das Thema der Closed-User-Groups (CUGs) eine neue breite Dynamik gewonnen, die u.a. mit der Sicherheit im Netz, der Vertraulichkeit von geschäftlichen Prozessen und nicht zuletzt der Qualität der Netze außerhalb und innerhalb solcher CUGs zu tun hat. CUGs sind beileibe nicht nur technische Merkmale neuer Internet-Ansätze, sondern viel mehr ein Umbau der net economics, was bei einem Blick auf die Historie deutlich wird: Immer schon gab es Gruppen von Menschen, die sich in irgendeiner Form zusammentaten. Mitglieder von Vereinen und anderen Organisationen wurden über gemeinsames Tun und Kommunikation verbunden. Ein völlig anders geartetes Beispiel: Erfolgreiches Marketing setzte schon frühzeitig auf Kundenbindung durch Gruppenbildung anhand von Typologien und Profilen.

Seit moderne Kommunikationsnetze diese Sachverhalte immer besser abbilden können, gibt es auch Plattformen, die Anbieter und Kunden, z.B. in einer bestimmten Industrie, zusammenbringen und ggf. sogar Lieferanten einbeziehen. Dabei sind verschiedene Konstruktionsmodelle denkbar, vom simplen Passwort über komplexe Zugangsmechanismen bis hin zu physikalisch getrennten Netzen.

Kein Wunder also, dass Experten unter den Eckpflöcken für ein Next-Gen-Internet mehr als je zuvor auch die CUGs sehen. Wie es mit den wesentlichen Eckpflöcken aussieht, wollen die deutsche ict + medienakademie in Kooperation mit dem DE-CIX in diesem Kick-Off der 2021er Roadshow zum Next-Gen-Internet diskutieren.

Mit freundlicher Unterstützung

Medienpartner

AGENDA

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche ict + medienakademie, Köln

    • ab 11:00
    • Akkreditierung & Get Together
    • 12:00
    • Begrüßung
    • 12:15
    • Key Note: Die Schlüssel zum NGI Prof. Dr.-Ing. Ralf Steinmetz, Direktor, Multimedia-Communication Lab (KOM), TU Darmstadt
    • 12:30
    • Open & Closed Internet - Impuls-Statements
      • Closed-User-Groups: Einfache Antworten auf komplexe Probleme?
        Harald A. Summa, CEO, DE-CIX Group AG & Hauptgeschäftsführer, eco – Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
      • Open Internet und Walled Gardens – ein unüberbrückbarer Widerspruch?
        Dr. Cara Schwarz-Schilling, Geschäftsführerin und Direktorin, WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste GmbH, Bad Honnef
      • Diskussion
    • 13:30
    • Technologien der CUG‘s – Impuls-Statements
      • Netze: Geschlossen heißt nicht isoliert - Overlay-Netze für Inter-CUG-Connectivity?
        Dr. Christoph Dietzel, Global Head of Products & Research, DE-CIX Frankfurt/M und Max-Planck-Institut für Informatik, Saarbrücken
      • Security: Sich an den Symptomen abarbeiten – oder es doch einmal mit dem Grundkonstrukt versuchen?
        Prof. Dr. Norbert Pohlmann, Leiter des Instituts für Internet-Sicherheit – if(is) an der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen & Vorstand Ressort IT-Sicherheit, eco - Verband der Internetwirtschaft e.V.
      • Diskussion
    • 14:30
    • Coffee & Cake / Pause
    • 15:00
    • Souveränität und Regulierung – Impuls-Statements
      • Digitale Souveränität behalten – oder erst einmal bekommen?
        Matthias Kammer, Geschäftsführer, govdigital eG, Berlin
      • Zu viel oder zu wenig digitale „Legals“ – immer mehr regulieren?
        Dr. Lutz Keppeler, Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek, Köln
      • Diskussion
    • 16:00
    • Perspektiven - Impuls-Statements
      • CUGs as a rationale for a next-generation Internet (Vortrag auf Englisch)
        Marco Hogewoning, Manager Public Policy and Internet Governance, RIPE NCC, Amsterdam
      • Die Gesellschaft auf dem Weg zu sicherer digitaler Souveränität?
        Karl-Heinz Land, Futurist und Mitglied des Präsidiums, eco – Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
      • Diskussion
    • 17:00
    • Imbiss & Networking / Ende
  • SPEAKER

    Klaus Landefeld
    Klaus Landefeld

    Stellv. Vorstandsvorsitzender, Vorstand Infrastruktur und Netze, eco - Verband der Internetwirtschaft e.V.

    Heiko Straulino
    Heiko Straulino

    Head of Innovation Program/CEF Technology & Innovation, Nokia Solutions and Networks Management International GmbH

    Dr. Lars Nebrich
    Dr. Lars Nebrich

    Gruppenleiter, Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörpertechnologien EMFT

    Frank Behrmann
    Frank Behrmann

    Manager Software, Digitalisierung und IoT, Hy-Line Computer Components GmbH

    Dr. Stefan Weisgerber
    Dr. Stefan Weisgerber

    Abteilungsleiter Digitale Plattformen, DIN Deutsches Institut für Normung e. V.

    Gerald Brose
    Gerald Brose

    Executive Director, Zühlke Engineering GmbH

    Prof. Dr. Christian Dietrich
    Prof. Dr. Christian Dietrich

    Stv. Leiter, Institut für Internet-Sicherheit if(is), Westfälische Hochschule

    Uwe Schnepf
    Uwe Schnepf

    Head of Industrial Solutions & Strategic Partnerships, q.beyond AG

    Falk Nieder
    Falk Nieder

    CDO, European EPC Competence Center GmbH

    Norbert Reil
    Norbert Reil

    Sr. Director - HPE Pointnext Global Services for Network, Workplace & IoT, Hewlett Packard Enterprise

    NÄCHSTE TERMINE

    ANFAHRT

    DE-CIX MeetingCenter, Lindleystraße 12, 60314 Frankfurt am Main

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

    TEILNAHME-OPTIONEN & -GEBÜHREN

    Experten-Sounding-Board

    Teilnahme in Präsenz:

    • Lernen Sie die Experten beim gemeinsamen Networking persönlich kennen!
    • Nehmen Sie aktiv an der Diskussion teil und erhalten Sie direktes Feedback auf Ihre Fragen und Kommentare!
    • Profitieren Sie vom direkten Austausch mit den anwesenden Teilnehmern!
    • Erhalten Sie die Veranstaltungsunterlagen incl. Teilnehmerliste!
    • Erhalten Sie im Nachgang die freigegebenen Präsentationen der Referenten!
    • Verpflegung inklusive!

     

    Teilnahmegebühr: Kostenfrei*

    *Die Veranstaltung richtet sich vor allem an IT-Entscheider und Professionals, CEO & Geschäftsführer sowie andere CxO’s. Wir bitten um Verständnis, dass Teilnehmer*innen aus dieser Zielgruppe vorrangig einen der limitierten Präsenz-Plätze erhalten. Ihre Anmeldung ist erst nach Erhalt der Teilnahmebestätigung verbindlich.

    Online-Teilnahme:

    • Verfolgen Sie die Veranstaltung via Livestream
    • Q&A via Chat
    • Nehmen Sie bequem aus dem Büro oder Home Office teil.
    • Sparen Sie Zeit und Reisekosten.

     

     

    Teilnahmegebühr: Kostenfrei

    Sicher mit 2 G's

    Zur Sicherheit aller Beteiligten haben wir uns dazu entschieden, dass vorerst nur Personen, die entweder geimpft oder genesen sind, in Präsenz teilnehmen dürfen. Zudem werden wir weiterhin verstärkte Hygienemaßnahmen vornehmen (Einsatz von HEPA-Luftfilter, Bereitstellung von Desinfektionsmöglichkeiten etc.). Darüber hinaus werden wir zur Kontaktnachverfolgung die Corona-Warn-App einsetzen.

    ANMELDUNG

    Experten-Sounding-Board "Abschied vom Internet as-we-know-it" (07.10.2021)

       


      Ich möchte an der Präsenzveranstaltung teilnehmen. (Teilnahme kostenfrei)*
      Ich möchte online an der Veranstaltung teilnehmen. (Teilnahme kostenfrei)

      Open & Closed Internet (Closed-User-Groups & Die eng vermaschte Gesellschaft)
      Technologien der CUG‘s (Netze & Seurity)
      Souveränität und Regulierung
      Perspektiven

      *Dieser Experten-Roundtable richtet sich vor allem an IT-Entscheider und Professionals, CEO & Geschäftsführer sowie andere CxO’s. Wir bitten um Verständnis, dass Teilnehmer*innen aus dieser Zielgruppe vorrangig einen der limitierten Präsenz-Plätze erhalten. Ihre Anmeldung ist erst nach Erhalt der Teilnahmebestätigung verbindlich.

      Zur Sicherheit aller Beteiligten haben wir uns dazu entschieden, dass vorerst nur Personen, die entweder geimpft oder genesen sind, in Präsenz teilnehmen dürfen. Dafür kann in den meisten Situationen auf eine Maske verzichtet werden. Zudem werden wir weiterhin verstärkte Hygienemaßnahmen vornehmen (Einsatz von HEPA-Luftfilter, Bereitstellung von Desinfektionsmöglichkeiten etc.). Darüber hinaus werden wir zur Kontaktnachverfolgung die Corona-Warn-App einsetzen.



      Ja, ich möchte die Einladungen zu Experten-Roundtables und Fachkonferenzen der deutschen ict + medienakademie erhalten. Diese werden in der Regel einmal bis zweimal pro Woche verschickt.




      Bitte geben Sie den Code ein

      captcha