Redispatch 2.0: Smartere Energy gegen Netzvolatilität

Können umfassender Datenaustausch, Lastfluss-Simulationen und neue Netzsteuerungen in Zukunft unsere Netze hinreichend managen?

"Deep Dive"
Hybrid-Experten-Roundtable

Regulär: 290.00 €
Partner: 190,00 €
(jeweils zzgl. 19% USt.)

„Future Car“: Elektrisch, autonom, bezahlt mit Daten und Nutzung neuer Dienste? 5

INFORMATION ZUR AKTUELLEN SITUATION / HYBRID-EXPERTEN-ROUNDTABLE / EIN WORT IN EIGENER SACHE:

Hybrid-Experten-RoundtableWir wissen aus Studien und langjähriger Erfahrung, dass komplexe digitale Themen am besten in einem Präsenz-Roundtable vieler Experten mit sehr unterschiedlichem Hintergrund diskutiert werden sollten. Doch nutzen wir seit vielen Jahren auch Online-Formate, die wir in der aktuellen Situation massiv ausgebaut haben. Mit einem hybriden Veranstaltungsformat bieten wir Ihnen die Flexibilität, entweder vor Ort (unter Berücksichtigung aller Hygienemaßnahmen) oder Online an unseren Roundtables aktiv teilzunehmen.
Sollte die Durchführung von Präsenzveranstaltungen nicht möglich sein, werden wir die geplanten Termine als Online-Roundtables durchführen. Ihre Anmeldung behält hierbei Ihre Gültigkeit und kann bis zu 10 Werktage vor der Veranstaltung kostenfrei storniert werden.

Seit vielen Jahren wird über Smart Energy gesprochen und die deutsche ict- und medienakademie  hat die jeweils neuen Buzzwords regelmäßig in ihren Roundtables verfolgt. Lange Zeit schien die Entwicklung, ob beim Management der angebots- und verbrauchsbezogenen Daten oder im Management der alten zu den neuen Energien, den frühen Erwartungen und Prognosen weit hinterher zu laufen. Jetzt aber steigt sowohl die Einspeisung aus Erneuerbaren Energien als auch der Bedarf stark an und die Frage stellt sich, wie eine ausgewogene Analyse heute aussehen wird.

 

Smart Energy – whatever that means – wurde vor Jahren eine glänzende Zukunft vorhergesagt, doch dann hat sich Ernüchterung breitgemacht. Dort wurden Schlagworte wie Smart Grids oder Connected Utilities in den Ring geworfen, da war von Smart Metering und den dadurch möglichen Energieeinsparungen die Rede, und immer wieder wurde von der Seitenlinie auch der Bereich „E-Mobility“ ins Spiel gebracht. Lange Zeit ging es vor allem um das Netz, dann aber auch um Standards und um die Kosten und die Zulassung von Schnittstellen und Endgeräten, um Security und Regulierung. Während die mediale Diskussion dazu abgeflaut ist, bewegen z.B. folgende Fragen durchaus den Markt:

 

  • Welches Netz-Monitoring mit welchen „Big Data“ ist erforderlich und wie können die für Redispatch notwendigen Daten intelligent und sicher ausgetauscht werden?
  • Welche Rolle spielen dabei die Smart Meter, nicht nur für automatisiertes Billing & Invoicing?
  • Welche Verbrauchsbereiche (z.B. Quartiere) könnten sich ggf. dezentral autonom versorgen?
  • Welche Rolle spielen neue Technologien dabei wie Sensorik, das IoT und die unterstützenden Kommunikationsnetze rund um 450 MHz?

 

Es gibt sicherlich eine ganze Reihe von Ansatzpunkten für Versorgungsunternehmen, sich die aus der Vernetzung, der Digitalisierung kommenden Möglichkeiten zu Nutze zu machen: Wo und wie entstehen da Produktivitäts-Potenziale, renovierte oder gar völlig neue Geschäftsmodelle, die zu den Kompetenzen passen? Und wo genau sind die Mehrwerte – für die Gesellschaft, die Utilities selbst und auch für die Kunden?

 

Mit Blick auf die bestehenden Rahmenbedingungen für Smart Energy soll im kommenden Experten-Roundtable diskutiert werden, was aus den ehrgeizigen Zielsetzungen geworden ist. Wo liegt die Crux angesichts der nur langsamen Fortschritte? Und wo genau sind überzeugende ganzheitliche Smart Energy-Lösungen zur Steuerung, Kontrolle und Automatisierung zu erwarten - in der industriellen Nutzung genauso wie in anderen Wirtschaftsbereichen und beim privaten Verbrauch?

AGENDA

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche ict + medienakademie, Köln

    • 11:30
    • Einwahl / Akkreditierung & kleiner Mittagsimbiss

    • 12:00
    • Begrüßung
    • 12:15
    • Einführung: Smart Energy – Stand der Dinge
      NN, BearingPoint GmbH, Düsseldorf
    • 12:45
    • Smart Energy-Eckpunkte: Impuls-Statements + Diskussion
      • Smart Metering – Mehrwerte, für wen und warum?
        Dr. Thomas Goette, Geschäftsführer, GreenPocket GmbH, Köln
      • Durch Daten Netze beherrschbar machen?
        Prof. Dr. Michael Laskowski, Leiter Domäne Energie GAIA-X, EON SE, Essen
      • Regionale Energiecluster – Modellierung und Umsetzung
        Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schneiders, Professor für Energiespeicherung & Sascha Birk, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Cologne Institute for Renewable Energy (CIRE), TH Köln
      • Ladeinfrastruktur für Elektromobilität - wo und wie viel?
        Dr. Matthias Dürr, Leiter Kompetenzzentren Elektomobilität NRW, Projektträger ETN im Forschungszentrum Jülich
    • 14:45
    • Pause / Coffee & Cake
    • 15:15
    • Rahmenbedingungen – Impuls-Statements + Diskussion
      • Regulierung?
        Dr. Bernd Sörries, Direktor, Leiter der Abteilung "Regulierung und Wettbewerb", WIK - Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste GmbH, Bad Honnef
      • Neue Technologien?
        Dr. Stefan Wolf, Innovation Consultant | Energy | E-Mobility | Batteries, Institut für Innnovation und Technik (iit) in der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
      • Reale Gefährdung?
        Prof. Dr. Norbert Pohlmann, Leiter des Instituts für Internet-Sicherheit – if(is) an der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen
    • 16:15
    • Pause / Coffee & Cake
    • 16:30
    • Versorgungs-Strategien - Impuls-Statements + Diskussion
      • Lokal
        Bouke Stoffelsma, Vorstand, Hausheld AG, Mönchengladbach
      • Regional
        Alessandro Lanfranconi, Geschäftsleiter kaufmännische Dienste, e-regio GmbH & Co. KG, Euskirchen
      • National
        Dr. Juan Bernabé-Moreno, Chief Data Officer and Global Head of Analytics and AI, E.ON, München (tbc.)
    • 18:00
    • Ende / Imbiss & Networking
  • SPEAKER

    Klaus Landefeld
    Klaus Landefeld

    Stellv. Vorstandsvorsitzender, Vorstand Infrastruktur und Netze, eco - Verband der Internetwirtschaft e.V.

    Heiko Straulino
    Heiko Straulino

    Head of Innovation Program/CEF Technology & Innovation, Nokia Solutions and Networks Management International GmbH

    Dr. Lars Nebrich
    Dr. Lars Nebrich

    Gruppenleiter, Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörpertechnologien EMFT

    Frank Behrmann
    Frank Behrmann

    Manager Software, Digitalisierung und IoT, Hy-Line Computer Components GmbH

    Dr. Stefan Weisgerber
    Dr. Stefan Weisgerber

    Abteilungsleiter Digitale Plattformen, DIN Deutsches Institut für Normung e. V.

    Gerald Brose
    Gerald Brose

    Executive Director, Zühlke Engineering GmbH

    Prof. Dr. Christian Dietrich
    Prof. Dr. Christian Dietrich

    Stv. Leiter, Institut für Internet-Sicherheit if(is), Westfälische Hochschule

    Uwe Schnepf
    Uwe Schnepf

    Head of Industrial Solutions & Strategic Partnerships, q.beyond AG

    Falk Nieder
    Falk Nieder

    CDO, European EPC Competence Center GmbH

    Norbert Reil
    Norbert Reil

    Sr. Director - HPE Pointnext Global Services for Network, Workplace & IoT, Hewlett Packard Enterprise

    Nächste Termine

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

    Event Anmeldung

    Redispatch 2.0: Smartere Energy gegen Netzvolatilität (09.06.2021)

    Regulär: 290.00 €
    Partner: 190,00 €
    (jeweils zzgl. 19% USt.)

    „Future Car“: Elektrisch, autonom, bezahlt mit Daten und Nutzung neuer Dienste? 5

       


      Ich möchte an der Präsenzveranstaltung teilnehmen. (Bitte Anmeldeoption auswählen)
      Ich möchte online an der Veranstaltung teilnehmen (kostenfrei).

      Ich möchte kostenpflichtig an der Veranstaltung teilnehmen.(Teilnahmegebühr: 190,00 €, zzgl. 19% USt.)

      Ich bin Mitglied/Vertreter eines Kooperationspartners (rabattierte Teilnahmegebühr: 90,00 €, zzgl. 19% USt.)

      Ich habe einen Gutscheincode erhalten (bitte im Feld Nachricht angeben // Teilnahmegebühr entsprechend der Vereinbarung)




      NeinJa



      Ja, ich möchte die Einladungen zu Experten-Roundtables und Fachkonferenzen der deutschen ict + medienakademie erhalten. Diese werden in der Regel einmal bis zweimal pro Woche verschickt.




      captcha