Teilnehmer Login
Schließen

Presse

VideoTech 2019: Auf und davon mit 5G, Cloud, KI und Streaming-on-Demand?

01.05.19 -

Ein flüchtiger Blick auf Bewegtbild zeigt seine immer weiter steigende Bedeutung. Allerdings: Immer größere Anteile der Nutzung beziehen sich auf das Internet und auch auf dem Smartphone ist inzwischen die Haupttätigkeit „Bilder ansehen“. Kein Wunder, dass sich die Stimmen mehren, die große Veränderungen prognostizieren – von der Produktion über die Distribution bis hin zum Konsum.

Immer mehr kommen neue Ideen, neue Funktionen und neue Ansätze im Video-Bereich auf den Tisch, die eher nach IT und TK aussehen als nach klassischer Bewegtbild-Produktion und Distribution. Von einigen Digital-Experten werden inzwischen nicht nur die klassischen Broadcast-Formate in Frage gestellt, sondern auch eine immer weitergehende Digitalisierung in der Produktion vorausgesehen. Eine der Fragestellungen könnte z.B. sein, mit welcher Technik in 10 Jahren Bewegtbild produziert wird. Oder wie viel Content im Zeitalter von AR und VR, 360 Grad, 3D etc. eigentlich noch realer Content aus Erde, Fleisch und Blut ist und schließlich auch, welche Bedeutung Plattformen haben werden, die nicht mehr nur als billiger Speicherplatz dienen, sondern als Bewegtbild-Aggregatoren mit eigenem Angebot – und das mit zahlreichen neuen, bisher nicht möglichen Funktionalitäten.

(Veranstaltungshinweis: Fachkonferenz zu Videotech,  Montag, 17. Juni 2019, 12.00 – 18.00 Uhr, IHK zu Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln, u.a. dabei Hochschule Fresenius, IBM, Landesanstalt für Medien, Make.TV, Media Broadcast, medien.de mde, RTL, UFA, WDR) Programm & Anmeldung hier!

Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche ict + medienakademie


Downloads