Teilnehmer Login
Schließen

Termine

24. Breitband-Forum

Breitband-goes-Company

Breitband-Forum
29.10.2019
12:00 bis 18:00 Uhr
TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
(Hauptverwaltung, Rheinland Saal)

Ekkehart Gerlach

150.00 €
Für Mitglieder/Vertreter kooperierender Verbände/Unternehmen 100€, (jeweils zzgl. 19% MwSt.) Für Vertreter der öffentlichen Hand ist die Teilnahme kostenfrei.


Informationen

Irgendwann steht am Ende eine völlig mit „Super Information Highways“ – wie sie in den 90er Jahren genannt wurden – und mit vielen Megabits oder gar Gigabits pro Sekunde vernetzte Republik. Und das werden dann auch überwiegend Glasfaser-Anbindungen sein, da sind sich die Experten einig. Aber auch wenn die Glasfaser-Autobahnen noch für viele Jahre die meisten privaten Konsumenten nicht im Wohnzimmer erreichen, so war es bereits seit vielen Jahren klar, dass an erster Stelle hochgradiger Breitband-Vernetzung in Deutschland die Unternehmen stehen müssen.

Seit mehr als 20 Jahren gibt es auf der einen Seite in Deutschland eindringliche Forderungen nach umfassenden FTTH- und FTTB-Netzen, auf der anderen Seite angesichts der hohen Kosten eine nur sehr zögerliche Entwicklung. Parallel dazu wurden auch bei anderen Zugangstechnologien die Anschluss-Geschwindigkeiten laufend erhöht, wie z.B. bei HFC-Netzen, und aber auch bei Kupfer mit Vectoring und Super-Vectoring sowie im Mobilfunkbereich. Da stellen sich z.B. Fragen wie

  • Wie schnell wird der Ausbau von LWL-Verbindungen bei Unternehmen gehen?
  • Was passiert mit Koax, Vectoring und Super-Vectoring/G.Fast in der unternehmerischen Praxis?
  • Welchen Anteil des breitbandigen Anschlussverkehrs im gewerblichen Bereich wird 5G auf sich ziehen - Stichworte wie Flächendeckung, Stabilität der mobilen Verbindungen, Abschattung und natürlich Sicherheit?

Im 24. Breitband-Forum sollen die Perspektiven der Zugangstechnologien für Unternehmen abgeklopft werden, nicht zuletzt anhand von Bewertungskriterien wie, wie erfolgreiche „LWL-Only“-Strategien für Unternehmen aussehen könnten, welche Erfolgschancen der gut sortierte „Breitband-Baukasten“ bei der Anbindung von Unternehmen hat und ob und wie 5G als Zugangstechnologie zu Glasfasernetzen in überschaubarer Zeit wesentlich zur Erreichung hoher breitbandiger Erreichbarkeit von Unternehmen beizutragen kann.  


Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche ict + medienakademie, Köln

11.00 UhrRegistrierung & Snack für Early Birds

12.00 Uhr

Begrüßung

12.15 UhrEinführung:
Dr. Bernd Sörries, Direktor & Leiter der Abteilung „Regulierung und Wettbewerb“, WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste GmbH, Bad Honnef

12.45 Uhr

Druckpunkte – Impuls-Statements & Diskussion

  • Schneller planen, schneller bauen mit KI?
    Prof. Dr. Alexander Reiterer, Abteilungsleiter, Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik (IPM), Freiburg
  • EIN Backbone – aber mehr als EINE Zugangstechnologie?
    Walter Haas, CTO, HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH, Düsseldorf
  • Durch- und Vorrechnen, was Breitband den Unternehmen konkret bringt...
    Markus Laqua, Partner, BearingPoint GmbH, Düsseldorf
  • Breitband – Das neue Öko-System für Unternehmen
    Prof. Dr. Kai Höhmann, Geschäftsführer, TÜV Rheinland Consulting GmbH, Köln
14.30 Uhr Coffee & Cake

15.00 Uhr

...und Stellschrauben – Impuls-Statements & Diskussion

  • 5G für 4.0 - Universelle Zugangstechnologie für Unternehmen?
    Herbert Schüttler, VP 5G Business Development, Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  • Nur Glasfaser? – und dann auch mehr Ausbaugeschwindigkeit?
    NN
  • Koax - Gigabit in Gewerbegebiete?
    Guido Weissbrich, Director Network Performance Management, Vodafone GmbH, Düsseldorf
  • Connectivity für KMU – Was geht schnell, kostengünstig und breit?
    Klaus Landefeld, Stellv. Vorstandsvorsitzender, Vorstand Infrastruktur und Netze, eco - Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
16.45 UhrCoffee & Cake

17.00 Uhr Perspektiven für Unternehmen... – Impuls-Statements & Diskussion
  • ...aus regulatorischer Sicht
    Friedhelm Dommermuth, Abteilungsleiter, Ökonomische Fragen der Regulierung Telekommunikation,    Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn (tbc.)
  • ...aus Sicht der Politik
    Thorsten Schick, MdL der CDU, Landtag NRW, Düsseldorf
 
18.00 UhrImbiss & Networking