Teilnehmer Login
Schließen

Termine

Bilder, Fernsehen, Druck – Letzlich alles in 3D?

Experten-Roundtable zur 3. Dimension: Vom Fotografieren und Filmen über Bilder-Scan zu 3D-Vision und 3D-Druck

Roundtable
20.06.2018
12:00 bis 18:00 Uhr
3IT – Innovation Center for Immersive Imaging Technologies
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut
Salzufer 6
10587 Berlin
(Eingang: Otto-Dibelius-Strasse)

Ekkehart Gerlach

190.00 €
Kooperierende Unternehmen/Verbände 100€ ( jeweils zzgl. MwSt.)


Informationen

Seit vielen Jahren hat sich die deutsche ict + medienakademie mit 3D-Vision- und 3D-Druck-Ansätzen beschäftigt – Gebiete, in denen Hype und Skepsis dicht beieinander liegen. Ein Beispiel: 2010 war das Jahr, in dem mit „Avatar“ großer 3D-Film-Hype entstand, der 2011 zu zahllosen Ankündigungen von Filmen und Vorstellungen von 3D-Geräten führte, zunehmend auch solchen, die ohne Brillen zu nutzen seien. Doch inzwischen ist der Hype im Filmbereich wieder weitgehend abgeflaut. Schlechte Bildqualität und Bildmaterial haben sogar dazu geführt, das viele Geräteanbieter ihre Produkte zurückgezogen haben.

Ganz anders sieht es in einzelnen 3D-Vision-Segmenten aus wie z.B. der Games-Branche oder im B2B-Umfeld mit AR/VR-Anwendungen z.B. im Immobilienbereich, im Marketing und E-Commerce.

Auch auf der 3D-Druckseite überwiegt gegenwärtig der Optimismus. Zwar bereits 1984 erfunden, hält der Hype um die digitalen Fabrikatoren seit einigen Jahren an. Mit „3D-Druck“ ist ein Schwergewichts-Catchword am Start, denn fast alles, so die Euphoriker, ließe sich in Zukunft „drucken“ – von Geschenken über Demo-Produkte bis hin zu Kfz- oder Gebäude-Teilen. Doch das ist womöglich nur die halbe Wahrheit: Mit Additive Manufacturing können Teile von oder komplette Produktionsprozesse, vom Automobil über die ICT-Industrie und die Konsum-Elektronik bis hin zum Maschinenbau umgestaltet werden, auch dort, wo digitale Ansätze bisher weniger gefragt waren.

Vor diesem Hintergrund sollen in einem einzigartigen synoptischen Ansatz im kommenden Roundtable von Fraunhofer IGD und deutscher ict + medienakademie sowohl 3D-Vision als auch 3D-Druck betrachtet werden. Führende Experten zu den einzelnen Gebieten wie z.B. der Generierung von Bildern in 3D, ihre Bearbeitung, ihre Anzeige und aus dem 3D-Druck werden diskutieren, was an 3D in den einzelnen Bereichen wirklich dran ist, wo es mehrwertige und vielleicht sogar synergetische Ansätze gibt.


Agenda

12.00 Uhr    Imbiss für Early Birds

12.30 Uhr    Begrüßung

  • Dr. Ralf Schäfer, Director Video Division, Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI, Berlin

12.45 Uhr    Einführung

  • Prof. Dr. Marc Alexa, Institut für Technische Informatik und Mikroelektronik, TU Berlin

13.15 Uhr    Bilder generieren... - Impuls-Statements + Diskussion

  • Erfassungstechnologien: Sensorik, um zu sehen
    Dr.-Ing. Dirk Berndt, Leiter Mess- und Prüftechnik, Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg
  • 3D-Vision
    Dr. Ralf Schäfer, Director Video Division, Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI, Berlin
  • Zukunft Scannen...
    Pedro Santos, Abteilungsleiter Digitalisierung von Kulturerbe, Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt

14.45 Uhr    Coffee & Cake

15.15 Uhr    ...Bilder bearbeiten... - Impuls-Statements + Diskussion

  • B2C: Bilder bearbeiten: Von 2D zu 3D?
    Fabian Mrongowius, Producer, UFA Lab, Berlin
  • B2B: Simulationen in der Praxis
    Martin Timm, Director Global Marketing, CST GmbH, Darmstadt (tbc.)
  • VR-out-of-the-box
    Uwe Schnepf, VP Sales, Movingimage24 GmbH, Berlin

16.30 Uhr    Coffee & Cake

16.45 Uhr    Bilder sehen und drucken  - Impuls-Statements + Diskussion

  • Umgang mit dem Bild im Netz
    Henry Steinhau, Journalismus & Medienwissen, Berlin
  • Ausgewählte Use Cases im 3D-Druckbereich
    Dr. Philipp Urban, Abteilungsleiter, 3D-Drucktechnologie, Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt
  • Wohin geht der 3D-Druck?
    Thomas Lück, Leiter Vertrieb und Innovation, CIRP GmbH, Heimsheim

18.15 Uhr    Fazit

18.30 Uhr    Imbiss & Networking