Teilnehmer Login
Schließen

Termine

Internet-Health: Chancen riesig, Vorbehalte auch

Treiben digitale Dienste und Geräte das Gesundheitswesen – Innovationen up, Kosten down?

Registrierung wurde geschlossen.

eco Akademie
06.10.2016
13:00 bis 19:00 Uhr
Bitkom Tagungszentrum
Albrechtstr. 10c
10117 Berlin

Ekkehart Gerlach

290.00 €
Bitkom-Mitglieder 190,00 €, jeweils zzgl. 19% MwSt.


Informationen

Die demographische Entwicklung, das ist seit Jahrzehnten bekannt, wird das Gesundheitswesen in Deutschland vor enorme Herausforderungen stellen, wenn denn die Erwartungen an diagnostischen Aufwand und therapeutischen Rundumschlag weiterhin hoch bleiben oder sogar immer höher steigen. Wenn einmal alle gesundheitspolitischen Klimmzüge und Fallstricke außer Acht gelassen werden – sind die neuen Internet-Health-Technologien eine Chance, das Preis-Leistungs-Verhältnis von Gesundheitsprodukten drastisch zu verbessern?

Es gibt unterschiedliche Baustellen im Bereich Internet-Health, u.a. die Nutzung der IT in den Organisationen des Gesundheitswesens oder im Bereich des Bürokratie-Abbaus in Kliniken und Praxen, aber es geht auch um Produkte und Systeme im Patienten-Bereich, die das Gesundheitswesen revolutionieren könnten, wie es z.T. bereits in anderen Ländern gang und gebe ist. Allerdings wird nicht alles gehen, was zunächst einmal als Gadget auf den Tisch kommt: Es ist eher zu vermuten, dass sich dabei praktische, nutzungsfreundliche und zusätzlichen Nutzen generierende Produkte, Systeme und Lösungen durchsetzen werden, die auch den besonderen Anliegen in Sachen Datenschutz gerecht werden.

Ein Beispiel sind die Wearables, die im Sinne von „Quantified Self“ laufend Vitaldaten messen, zur eigenen Ertüchtigung, aber in den USA auch zur Erbauung des Arbeitgebers und seiner Versicherungen. Auf der einen Seite sind diese neuen Hardware- und Dienste-Märkte durchaus interessant, wenn auch noch nicht in dem Umfang wie in den USA. Auf der anderen Seite gibt es aber genügend Argumente zum Thema Datenschutz, die vieles Mögliche relativiert haben.

Mit diesem Workshop ausgewiesener Experten will die bitkom akademie sowohl die technologischen als auch die marktwirtschaftlichen Aspekte von Internet-Health sowie Chancen und Risiken der nächsten Jahre identifizieren.


Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche medienakademie, Köln

13:00 UhrBegrüßung
Anja Olsok, Mitglied der Geschäftsführung Finanzen & Organisation, Bitkom e.V.
13:15 UhrFacts & Figures
  • eHealth-Studie 2016
    Stefanie Woerns, Vorstand, Stiftung Gesundheit, Hamburg
  • Der Markt der Internet-Medizin in Deutschland auf Basis des EPatient Survey
    Dr. Alexander Schachinger, Gründer und Geschäftsführer, EPatient RSD GmbH, Berlin
  • Was geht alles mit der Gesundheitskarte?
    Mark Langguth, Leiter Abteilung Produktmanagement, gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  • „Digitalisierung im Krankenhaus verfehlt Patientenwünsche – Ergebnisse einer Umfrage von BearingPoint“
    Ralf Dillmann, Partner, BearingPoint GmbH, Frankfurt
14:45 UhrCoffee & Cake

15:00 Uhr

Use Cases - Impuls-Statements & Diskussion

  • Der Nutzen Patienten-generierter Selbstrating- und Biodaten für Selbstmanagement und Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen
    Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Vorstandsvorsitzender, Stiftung Deutsche Depressionshilfe, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universität Leipzig
  • Zwischen „Apps braucht kein Mensch“ und „sollte von Krankenkassen bezahlt werden“
    Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V., Geschäftsführerin des Instituts für Kultur-Markt-Forschung, Berlin
  • Rheuma-App als Beispiel einer Consumer-Lösung
    Natalia Schwarz, General Manager, bkm consultants, Köln
16:15 UhrCoffee & Cake

16:30 UhrPerspektiven der Innovation - Impuls-Statements & Diskussion
  • Überlegungen zur Innovationsgeschwindigkeit in E-Health am Beispiel Big Data
    Dr. med. Tobias D. Gantner, Geschäftsführer, HealthCare Futurists GmbH, Düsseldorf
  • Technologische Perspektiven in der Medizintechnik
    Friedrich Lämmel, Leiter Produktentwicklung und Marktaufbau mHealth Spin-off „Digital Health Companion (DHC)“, Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Rostock
  • Gesundheits-Plattformen
    Dr. Jörg Caumanns, Leiter des Competence Center E-HEALTH - Platforms and Solutions for Connected Health, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), Berlin
17:45 UhrKritische Erfolgsfaktoren - Impuls-Statements & Diskussion
  • Datenschutz & Security: Greift das E-Health-Gesetz oder ein Fall für die nächste Generation?
    Klaus M. Brisch, LL.M. (USA), Partner, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln
  • Healthcare-IT auf der Gewinnerstraße: Geschäftsmodelle im gesundheitswesen digitalisieren?
    Peter Herrmann, Vors. der Geschäftsführung, i-SOLUTIONS Health GmbH, Mannheim
18:45 UhrFazit

19:00 UhrImbiss & Networking

 

 

 


Registrierung wurde geschlossen.