Teilnehmer Login
Schließen

Termine

Next-Generation WLAN

Flächendeckend für die Öffentlichkeit, mit niedrigen Bandbreiten für IoT?

Bitkom Akademie
21.02.2018
13:00 bis 18:00 Uhr
QSC AG
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln

Ekkehart Gerlach

290.00 €
Bitkom-Mitglieder 190,00 €, jeweils zzgl. 19% MwSt.


Informationen

WLAN hat in Deutschland in der letzten Zeit viele Schlagzeilen gemacht. Meist ging es dabei aber nicht frühere Themen wie etwa die Abdeckung der Innenstädte mit flächendeckendem leistungsfähigem Internet oder sogar um nationale Ansätze mit seamless networking, dem einfachen und automatischen Wechsel von Mobilfunk zu WLAN. Im Vordergrund standen überwiegend rechtliche Fragen wie z.B. die Störerhaftung – Grund genug, wieder einmal die grundsätzlichen Fragen nach Technologien, Geschäftsansätzen und Use Cases zu stellen.

Thema Technologien: Da ist von Multi-Radio-Technologie mit immer höheren Geschwindigkeiten bis zu zweistelligen Gbps die Rede, von größeren Reichweiten und neuen Vernetzungsansätzen wie etwa Wifi-Mesh, in den USA bereits ein Hype. Mit Mesh-Systemen im Smart Home Funklöcher nachhaltig stopfen? Oder wie sieht es mit WLAN TO GO aus, mit dem die DT zusammen mit FON das größte Hotspot-Netz der Welt baut, mit allein 2 Mio Hotspots in Deutschland? Und wie steht es mit der zu erwartenden Leistungsfähigkeit gegenüber 5G?

Bei den Geschäftsansätzen ist zu fragen, ob WLAN überhaupt ein nennenswertes Geschäft werden kann, wenn es doch weithin als kostenloser Ansatz verstanden wird, insbesondere von der Politik, aus dem Verständnis heraus, dass schnelles Internet im öffentlichen Raum Teil einer guten kommunalen Infrastruktur sei. Das geht weit über Kommunen hinaus, siehe die WIFI4EU-Initiative, mit der die EU mit 120 Mio € mehr als 6.000 europäische Gemeinden mit einem freien und superschnellen Internet-Zugang ausstatten will.  Die Festnetz-Carrier sehen im WLAN bessere Zugangsmöglichkeiten für ihre Kunden und damit breitere Auslastung ihrer Leitungen, während die Mobil-Carrier hin- und hergerissen sind: Füllen von Lücken im Mobilfunk im Interesse einer breitbandigen Flächendeckung, aber auch Konkurrenz des Mobilfunks?

Und schließlich die Use Cases: Der private Nutzer will nach Möglichkeit schnelles WLAN, das auch flotte Videos ermöglicht, überall in seiner Wohnung und Garten. Unternehmen haben ähnliches Verlangen für ihre Büroraume, Montagehallen und Fabriken. Und mit dem Vordringen des IoT wird dort neben Narrowband und 5G auch von WLAN als Netz gesprochen, bis hin zur Idee, autonome Kfz per WLAN miteinander kommunizieren zu lassen.

Im TechTrends-Workshop sollen die verschiedenen Sichtweisen vorgestellt, auf ihre Pro‘s und Con‘s hin abgeklopft und in mögliche Gesamtstrategien eingepasst werden.


Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche medienakademie, Köln
13.00

Begrüßung
Christian J. Pereira, Geschäftsführer, Q-loud GmbH, Köln

13.15Technologien: Status und Perspektiven - Impuls-Statements & Diskussion
  • Hardware + Standards
    Jan Buis, Vice President WLAN & Switching, LANCOM Systems GmbH, Würselen
  • WLAN und Alternativen im unlizensierten Spektrum
    Dr. Guido R. Hiertz, Master Researcher, Ericsson GmbH, Herzogenrath
14.45Coffee & Cake
15.15 Rahmenbedingungen - Impuls-Statements & Diskussion
  • Rechtslage:  Erste Erfahrungen mit dem neuen WLAN-Gesetz
    Judith Hoffmann, Associate, Osborne Clarke, Köln
  • WLAN – besonders unsicher oder sicher?
    Norbert Friederichs, Vorstand,
    ACT IT-Consulting & Services AG, Niederkassel
  • Spektrum für WLAN im nationalen und internationalen Kontext
    Thomas Ewers, Referatsleiter Funkdienstübergreifende Frequenzkonzepte, internationale Angelegenheiten, innovative Funkanwendungen, Bundesnetzagentur, Bonn
 
16.45Coffee & Cake
17.00 Use-Cases - Impuls-Statements & Diskussion
  • WLAN TO GO für Jeden in Deutschlands Städten und weltweit?
    Lutz Schottenhammer, Produktmanager WLAN TO GO, Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  • TACNET 4.0 – Integration Industrieller Kommunikationsnetze
    Dr. Lukasz Wisniewski, Forschungsgruppenleiter in der Arbeitsgruppe Computernetzwerke, inIT - Institut für industrielle Informationstechnik, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo
  • WLAN as a Service for IoT applications
    Max Riegel, Head of Industry Environment IEEE at NSN, Nokia Bell Labs, München
18.00Imbiss & Networking